NKF - Neues Kirchliches Finanzwesen

Mit der Einführung des Neuen Kirchlichen Finanzmanagements wird bis zum 01.01.2018 das Haushalts- und Finanzwesens des Kreiskirchenamtes Recklinghausen von der Kameralistik hin zur kirchlichen Doppik umgestellt.

Es gibt viele gute Gründe, von der Kameralistik zur Doppik umzustellen. Drei davon sind:

  1. Die Ausgaben und der Verbrauch (also die „Werte“) lassen sich besser darstellen.
  2. Mit der kirchlichen Doppik wird das Wissen um tatsächliche Kosten transparenter.
  3. Notwendige Finanzentscheidungen werden anhand von „Ergebnissen“ ermöglicht.